Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Nebeninhalt springenZur Suche springen
Bündnis für Fachkräfte
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Datenschutz
Sitemap
Downloadverzeichnis
Partner & Links

11. Frühstücksteff am 04.06.2014 in der Handwerkskammer - Zweigstelle Bonn -

ib – Beim 11. Frühstückstreffen des Bündnis für Fachkräfte am 04.06.2014 stand das Handlungsfeld „Unternehmen – Potentiale finden, fördern und entwickeln“ im Mittelpunkt. Eingeladen hatten die Themenverantwortlichen Ingo Degenhardt (DGB Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg), Jürgen Hindenberg (IHK Bonn/Rhein-Sieg), Oliver Krämer (Kreishandwerkerschaft Bonn/Rhein-Sieg) und Thomas Wagenländer (Handwerkskammer zu Köln).

Zunächst wurden die Ergebnisse einer Umfrage zu den Weiterbildungsbedarfen in den IHK- und Handwerksunternehmen durch den Geschäftsführer des Bereiches Aus- und Weiterbildung der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Jürgen Hindenberg, präsentiert. Über 4.000 kleine und mittelständische Unternehmen aus den Bereichen Handwerk, Dienstleistungen und verarbeitendes Gewerbe wurden zur Relevanz von Weiterbildung für Ihr Unternehmen befragt. Jürgen Hindenberg hob besonders hervor, dass die Weiterbildung mit Abstand das wichtigste Instrument zur Fachkräftesicherung darstelle und es nahezu keine Branche gebe, wo kein Weiterbildungsbedarf festgestellt werden könne.

In den anschließenden Impulsvorträgen wurde den anwesenden Gästen durch Stephanie Bargfrede (Handwerkskammer zu Köln) und Dario Thomas (IHK Bonn/Rhein-Sieg) aufgezeigt, wie eine Unterstützung von Unternehmen durch die Angebote der Kompetenzzentren der jeweiligen Kammerorganisationen aussehen kann und wie sich deren Inanspruchnahme zeige.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Stephan Lorenz, Regionalagentur Bonn/Rhein-Sieg, der in Bezug auf das Thema Weiterbildung/Modernisierungsförderung ergänzend auf die vorhandenen Förderangebote des Landes NRW und der EU – wie den Bildungsscheck und die Potentialberatung – hinwies.

Wie bei den Frühstückstreffen des Bündnisses für Fachkräfte üblich, stand auch bei diesem Treffen das anschließende Netzwerken unter der Leitidee „Gemeinsam für Lösungen sorgen!“ im Vordergrund.

Die Kommentare und Empfehlungen sowie die Präsentation der Ergebnisse zu den Weiterbildungsbedarfen stehen zum Download bereit.

Informationen zu den Angeboten Bildungsscheck und Potentialberatung können Sie unter dem Link: http://www.regionalagentur.net/57.html einsehen.