Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
Bündnis für Fachkräfte
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Datenschutz
Sitemap
Downloadverzeichnis
Partner & Links
Facebook

Dialogreihe Basisarbeit: Mitten drin und außen vor!

Meldung vom

Dialogreihe des BMAS mit regionalen Wirtschafts- und Arbeitsmarktakteuren

Gerade in Zeiten von Corona zeigt sich, wie wichtig es ist, dass Versorgung und Infrastruktur aufrecht erhalten bleiben. Wer sorgt dafür? Sie wird oftmals von ArbeitnehmerInnen in Basisarbeit sichergestellt. Eine Dialogreihe von BMAS und INQA richtet sich nun an beteiligte Gruppen, also an Sozialpartner auf betrieblicher und überbetrieblicher Ebene ebenso wie an Institutionen, Wissenschaft und Politik.

In Zeiten von Corona zeigt sich, was die wirklich systemrelevanten Aufgaben in unserer Gesellschaft sind. Dahinter verbirgt sich überwiegend ein Heer von Arbeitnehmer*innen in Basisarbeit. Bislang häufig als „Helfer*nnen“ bezeichnet – wird doch immer deutlicher, dass die Aufgaben die für ein Gelingen unserer Wirtschaft und oft auch für unseren ganz persönlichen Komfort übernommen werden, die Basis darstellen. „Ohne Basis keine Spitze“ fasste bei der Regionalveranstaltung die Moderatorin zum Schluss die Beiträge Mitwirkenden, darunter auch die stellvertretende IHK Präsidentin Ruth Maria Winterwerp van den Elzen und der Innungsobermeister der Gebäudedienste Dirk Müller, zusammen. In der Diskussion ging es vor allem darum, welchen Beitrag Basisarbeit für die Fachkräfteentwicklung unserer Region leisten kann.

Mehr Informationen zu den Veranstaltung der Dialogreihe, die ihren Abschluss im August im Posttower finden wird, finden Sie in unserem Flyer.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.
 

Kommentare (0)

Mit Abschicken des Formulars stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus dem Formular im Kommentarbereich gespeichert und veröffentlicht werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an
infoaMPhoiNvpS7xY2zShBuwnregionalagenturnet widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Es gibt zurzeit noch keine Kommentare.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds