Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Seitenmenü springenZur Suche springen
Bündnis für Fachkräfte
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Datenschutz
Sitemap
Downloadverzeichnis
Partner & Links
Facebook

Abgesagt!!!

Meldung vom

33. Frühstückstreff des „Bündnis für Fachkräfte Bonn/Rhein-Sieg“am Montag, 16.03.2020, um 8.30 Uhr

im Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn, Sitzungsraum 1

 

Wir bedauern sehr, dass wir aus gegebenem Anlass den geplanten Frühstückstreff zum Thema „Gekommen, um zu bleiben – das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz“ absagen müssen. Gerade unsere Frühstückstreffs leben vom engen unmittelbaren Austausch zwischen den Gästen und ebendies ist zum aktuellen Zeitpunkt nicht ratsam. Unser Fachthema bleibt auch weiterhin aktuell und so werden wir uns gemeinsam zu einem späteren Zeitpunkt dazu austauschen. Sobald wir einen neuen Termin ermöglichen können, werden wir Sie hierzu gerne wieder einladen und freuen uns auch dann auf Ihre engagierte Mitwirkung.

Zwischenzeitlich stellen wir Ihnen hier die uns bislang verfügbaren Informationen zum neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetz bereit.

1. Broschüre des BMWi - "Möglichkeiten der Fachkräfteeinwanderung - was Arbeitgeber wissen müssen"

2. Anerkennung im Rahmen des FEG:

www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/fachkraefteeinwanderungsgesetz.php 

3. Kapitel 6 Anerkennung und Zuwanderung ab Seite 75 im neuen Bericht zum Anerkennungsgesetz:

www.bibb.de/dokumente/pdf/a33_bericht_zum_anerkennungsgesetz_2019_vorabfassung_final_bmbf.pdf

4. Artikel vom 02.03.2020 vom Institut der Deutschen Wirtschaft:

www.iwkoeln.de/studien/gutachten/beitrag/jeannette-michaelle-nintcheu-alexandra-koebler-was-arbeitgeber-wissen-muessen.html

Kommentare (0)

Mit Abschicken des Formulars stimmen Sie zu, dass Ihre Angaben aus dem Formular im Kommentarbereich gespeichert und veröffentlicht werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an
infoaMPhoiNvpS7xY2zShBuwnregionalagenturnet widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Es gibt zurzeit noch keine Kommentare.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds