Zum Hauptinhalt springenZum Hauptmenü springenZum Nebeninhalt springenZur Suche springen
Bündnis für Fachkräfte
Kontakt
Anfahrt
Impressum
Sitemap
Downloadverzeichnis
Partner & Links

Arbeitsgruppe: "Internationales und Integration"

Die Internationalität der Region – sowohl hinsichtlich seiner Bevölkerungsstruktur wie auch in Bezug auf die vielfältigen internationalen Organisationen (UN), wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen ist ein wichtiger Standortfaktor.

Dieser soll gestärkt und die damit verbundenen Chancen für den Fachkräftemarkt noch deutlicher herausgestellt werden.

Dabei sind die zu bewältigenden Herausforderungen breit aufgestellt. Denn einerseits ist der Innovations- und Wissenschaftsstandort mit über 200 wissenschaftlichen Einrichtungen ein Anziehungspunkt für ausländische WissenschaftlerInnen und Fachkräfte.

Andererseits verfügt ein nicht unerheblicher Teil der Migrantinnen und Migranten, die hier oft bereits sehr lange leben, weder über einen schulischen noch über einen beruflichen Abschluss oder die im Ausland erworbene Qualifikation ist hier nicht anerkannt. Unter der Federführung der Bonner Wirtschaftsförderin Victoria Appelbe soll das internationale Fachkräftepotenzial gestärkt werden.

Aktivitäten sind dabei z. B. Unterstützung der Vermittlung ausländischer Hochschulabsolventen in den regionalen Arbeitsmarkt sowie die Steigerung der Attraktivität für den Zuzug und die Verbesserung der Rahmenbedingungen für internationale Fachkräfte.

Aber auch die Senkung der Arbeitslosigkeit bei Migrantinnen und Migranten durch Qualifizierung und spezifische Berufsorientierungshilfen sowie die Unterstützung in Bezug auf die Anerkennung ausländischer Abschlüsse soll gezielt weiterentwickelt werden.

Erste Schritte können dabei die Implementierung von Wirtschaftspatenschaften, die Entwicklung einer Willkommensbroschüre für ausländische Studierende sowie eine Studie zur Migrantenökonomie sein.


Bei der Unterstützung der Integration von ausländischen Fachkräften in den regionalen Arbeitsmarkt spielt das Thema „Sprache“ eine zentrale Rolle. Das Beherrschen der deutschen Sprache ist ausschlaggebend für den weiteren und insbesondere beruflichen Erfolg der Integration im Bundesgebiet.

Eine Auflistung der Internationalen Begegnungsstätte Bonn über die vorhandenen Sprachlernangebote stehen hier zum Download bereit.

Mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds